Empfehlung Unifil

Zusammenfassend kann man sagen, dass die neuen Filterklassenbezeichnungen für alle ein Umdenken erfordern. Sie sind aber praxisnah und ermöglichen gleichzeitig eine sehr sinnvolle Straffung der bisherigen Filterklassen. So wird es in Zukunft, nebst der ISO Coarse Gruppe, nur noch 3 wesentliche Feinstaubfiltergruppen geben:

-ISO ePM10 ≥ 50% (für M5 und M6)
-ISO ePM1 ≥ 70% (für F7 und F8)
-ISO ePM1 ≥ 90% (für F9)

Von diesen Änderungen betroffen sind Taschenfilter, Zellenfilter und die Filtermatten. Nicht betroffen ist die Gruppe der Schwebstofffilter. Dort bleiben die Filterklassen und die Prüfverfahren unverändert.