EN779:2012

Die europäische Filternorm EN779 definiert, wie Grob- und Feinstaubfilter geprüft und klassifiziert werden.

Grobstaubfilter werden aufgrund des gravimetrischen (Gewicht) Abscheidegrades, Feinstaubfilter aufgrund des Wirkungsgrades (Anzahl) gegenüber Partikeln von 0.4 µm Grösse klassiert.

Ausserdem findet eine Bestaubung mit synthetischem Filterprüfstaub zur Simulation der Alterung statt. Dabei wird der Einfluss auf die Partikelabscheidung und den Druckdifferenzanstieg des Filters unter Staubeinlagerung bestimmt.

Filter der Klassen M5 und M6 werden nur aufgrund des mittleren gemessenen Wirkungsgrades während der Bestaubung klassiert. Für Filter der Klassen F7 – F9 ist zusätzlich ein Mindestwirkungsgrad gemessen am entladenen Filtermedium gefordert.