Senden Sie uns ein Feedback zum Webshop. 

Um Ihnen auf unserer Webseite und im eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
0

Filtertechnik


Eurovent

Der europäische Verband für Klima- und Kältetechnologien.
Neutral geprüft – transparent veröffentlicht.

ISO 16890

Die Norm SN EN ISO 16890 ist in der Schweiz veröffentlicht und somit gültig. Sie ersetzte die bisherige EN 779:2012. 

Filterseminare

Termine – Bilden Sie sich weiter und besuchen Sie eines unserer Filterseminare in Niederlenz.

Empfohlener Enddruckverlust

Empfehlung zum Enddruckverlust von Luftfiltern in RLT‐Anlagen

Luftfilter filtrieren partikelförmige Verunreinigungen aus der Luft. Die Staubbelastung kann, je nach Betriebs‐, Umgebungs‐ und Umweltbedingungen, bezüglich Partikelkonzentration und Partikelzusammensetzung, sehr stark und oft variieren. Dementsprechend wirkt sich dies auf den Druckverlustverlauf und somit auf die Lebensdauer (Standzeit) eines Luftfilters aus.

Ebenso haben die Betriebsbedingungen wie Luftvolumenstrom und relative Feuchte sowie die Beschaffenheit und der Aufbau des Filters selbst Auswirkungen auf die Standzeit eines Luftfilters. In den Hygienerichtlinien VDI 6022 und SWKI VA 104‐01 wird ausserdem definiert, wann ein Luftfilter aus hygienischer Sicht spätestens gewechselt werden sollte. 

Und nicht zuletzt spielen auch wirtschaftliche Aspekte wie Energieeffizienz oder Betriebskosten eine wichtige Rolle. Die Summe all dieser auf den Druckverlustverlauf eines Luftfilters einwirkenden Einflussfaktoren verunmöglicht eine allgemeingültige und für jeden Fall zutreffende Aussage über den geeigneten Zeitpunkt eines Filterwechsels. Man weicht daher auf praxisorientierte und langzeitig erprobte Erfahrungswerte aus.

Aus Gründen der Vereinheitlichung sowie einfachen und praktikablen Handhabung empfehlen wir, unter Berücksichtigung der Hygienerichtlinie VDI 6022 und in Anlehnung an EN 13053, generell mit folgenden Enddruckverlusten zu operieren:

Filterklassen

Einteilung der Filterklassen

Die Klassifizierung der Filter erfolgt in Grob- und Feinstaubfilter, geprüft nach ISO 16890 und Schwebstofffilter geprüft nach EN 1822.

Partikelgrössen

Partikelgrössen und Filterklassen

Diese Darstellung gibt ihnen eine Übersicht über die gängigsten Partikel, in welchem Grössenbereich sie zu finden sind, und welche Filterklasse benötigt wird um diese erfolgreich abzuscheiden.

Filtereffekte

Sind Sie sich sicher?