Senden Sie uns ein Feedback zum Webshop. 

Um Ihnen auf unserer Webseite und im eShop den bestmöglichen Service zu gewährleisten verwenden wir Cookies. Informationen zu Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.
0

Taschenfilter oder Kassettenfilter?

Taschenfilter oder Kassettenfilter?

In vielen Lüftungsanlagen sind vor allem in der zweiten Filterstufe häufig Kassettenfilter mit Kunststoffrahmen eingebaut. Es sind bewährte Produkte und so hat sich über die Jahre an dieser gängigen Praxis auch nichts geändert. Bis heute.

Durch die stetige Weiterentwicklung der Filtermedien ist der Synawave-Taschenfilter der aktuellen Generation XT technisch und energetisch dem Kassettenfilter ebenbürtig und verfügt gleichzeitig über viele Vorteile. 

In der SIA 382/1:2014 wird für Neuanlagen mit Personenbelegung der Einsatz von Filtern, die nachweislich Energieklasse A erfüllen, gefordert. Die neuen Synawave-Taschenfilter KW7 und KW9 erreichen diese Energieklasse mit einer Bautiefe von lediglich 450 mm und sind daher eine hervorragende Alternative zum Kassettenfilter.

Haben Sie höchste Anforderungen an die Energieeffizienz und lassen es die Platzverhältnisse zu, dann sind die Topmodelle FW7 und FW9, mit einer Bautiefe von 580 mm und Energieklasse A+, erste Wahl.

Der bewährte Kassettenfilter hat bei kurzen Einbautiefen von weniger als 450 mm oder bei rückseits angeströmten Anwendungen weiterhin seine Berechtigung.

Vergleich der technischen Daten der Filterklassen ePM1 ≥ 50 % (F7) und ePM1 ≥ 80 % (F9)

Taschen oder Kassetten?
Sind Sie sich sicher?